+49 251 760 216 15  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo-Fr: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Auf LED umrüsten

Ein Artikel über die Vorteile von LED.

Dein Zuhause auf LED umzurüsten lohnt sich

Man kommt nach Hause, schaltet das Licht ein und es knallt laut. Mal wieder ist eine der alten Glühbirnen, die in noch vielen Haushalten zu finden sind, durchgebrannt. Jetzt könnte man endlich eine neue sparsame LED Lampe einsetzten und die alten Glühbirnen, die noch im Vorrats-Schrank liegen entsorgen.

Doch wie genau funktioniert das überhaupt? Worauf muss ich beim Kauf von LEDs achten und vor allem, wie schaffe ich es, die gleiche, angenehme Helligkeit meiner alten Glühbirne mit einer neuen LED Lampe umzusetzen?

Der Einsatz von LED (light-emitting diode – Lumineszenz Dioden) als Lichtquelle im Alltag und im eigenen Heim wird immer beliebter. Sie sind modern, jede Farbe ist darstellbar und es gibt sie in verschiedenen Formen. Doch LEDs sind nicht nur „trendy“, sie sind auch absolut sinnvoll für die Umwelt.

Tipps für das einfache Umrüsten

Bei der Umrüstung zu beachten ist, dass die Helligkeit von LEDs nicht wie bei einer Glühbirne über die Watt-Zahl bestimmt wird, sondern über Lumen. Die alten Glühlampen verfügten über die Farbtemperatur (Kelvin - K) warm-weiß, 2700 Kelvin, was eine gemütliche Atmosphäre schaffte. Wenn Du einen adäquaten Ersatz für eine Glühlampe finden möchtest, solltest Du diese Punkte beachten. Ein Beispiel für einen 60 Watt Glühlampen-Ersatz wäre ein LED-Leuchtmittel mit 700-800 Lumen und einer warm-weißen Farbtemperatur (2700-3000 Kelvin). Ein weiterer Punkt ist die Dimmbarkeit der LEDs. Nicht jede LED-Lampe ist automatisch dimmbar, es muss explizit auf der Verpackung angegeben sein. Wer also weiterhin sein Licht dimmen möchte, sollte dimmbare LEDs einsetzen.

Heutzutage gibt es LED-Bulbs mit ganz normalen, handelsüblichen E27 und E14 Fassungen. Somit können sie einfach und unkompliziert in die Nachttisch-Lampe, die Decken-Leuchte und so weiter eingesetzt werden. Auch Spots sind ohne große Probleme auswechselbar. Statt der häufig benutzten Halogenleuchten, können auch hier energieeffiziente LEDs eingesetzt werden. Der konsequente Einsatz von LEDs wird sich schon bei der nächsten Stromabrechnung positiv bemerkbar machen.

LEDs und deren Nutzen für Verbraucher und Umwelt

LEDs verbrauchen wesentlich weniger Strom als Glühlampen und sogar noch etwas weniger als Energiesparlampen. Auch die Lebensdauer ist mit einer Spanne zwischen 15 und 25 Jahren enorm lang. Die Lichtausbeute, Lumen pro Watt, ist sehr hoch und verglichen mit Energiesparlampen strahlen LEDs natürlicheres Licht ab.

Der Aufwand bei der Produktion wird durch diese positive Energieeffizienz gerechtfertigt. Durch den geringen Stromverbrauch und die lange Lebensdauer amortisieren sich die Anschaffungskosten schnell wieder. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass im Gegensatz zur Energiesparlampe, LEDs nach einem langen, stromsparenden Leben nicht auf den Sondermüll gehören, da sie kein giftiges Quecksilber enthalten. LEDs können ganz einfach bei der Wertstoffsammelstelle entsorgt werden.

Du achtest auf Deinen ökologischen Fußabdruck, setzt auf sparsamen Energieverbrauch und legst Wert auf Nachhaltigkeit? Kennst Du die Vorteile der LED-Technologie für Dein Zuhause? LEDs schonen die Umwelt und Deine Geldbörse.

Melina Eckstein
Lebensdauer bei 3 Stunden Betrieb pro Tag
Glühbirne ca. 1 Jahr
Energiesparlampe ca. 10 Jahre
LED ca. 15 bis 25 Jahre
Stromverbrauch bei gleicher Helligkeit
Glühbirne 60 Watt
Energiesparlampe 14 Watt
LED 12 Watt